Opel Adam Leasing: Automiete für den Kleinwagen

Opel Adam 2014Der Autohersteller Opel fertigt den Adam. Der Hersteller legt Wert darauf, dass Adam englisch ausgesprochen wird. Angesichts der 150-Jahrfeier zum Bestehen des Unternehmens wurde der Kleinwagen am 22. September 2012 der Öffentlichkeit vorgestellt. Der förmliche Beginn des Verkaufs war der 19. Januar 2013. Montiert wird das Auto im Opelwerk Eisenach. Hierzu wurden 190 Millionen Euro investiert. Opel selber schätzt die Neuzulassungen für das Jahr 2013 auf 15 - 20.000.

Auto-Leasing auch für Privatpersonen lohnenswert

Das Fahrzeugleasing hat sich gegenüber dem Barkauf und einer klassischen Finanzierung durchgesetzt. So auch beim Opel Adam Leasing. Wenn auch ein privater Leasingnehmer in keiner Weise steuerliche Vorteile aus diesem Modell ziehen kann, sind die Schnäppchenangebote und Nullleasing Angebote von einem Online-Autohaus doch eine gute Alternative. Mit wenig Eigenkapital kann man sich entweder einen Gebrauchtwagen kaufen oder einen Neuwagen leasen.

Der Vorteil liegt auf der Hand, die hohe Summe für einen Neuwagen, können oder wollen nur die Wenigsten aufbringen. Selbst wenn der Betrag zur Verfügung steht, ist die bessere Entscheidung, das Geld für Notfälle oder andere Dinge zur Verfügung zu behalten. Der Kunde kann beim Opel Adam Leasing einen schicken Neuwagen fahren und bei Vertragsablauf wieder gegen einen Neuwagen eintauschen. Er muss nur die gleichbleibenden Raten für das Auto-Leasing bezahlen. Der Leasing-Vertragsnehmer hat die Möglichkeit zwischen der Restwertabrechnung und dem Kilometergeldabrechnungsmodell zu wählen. Bei der Restwertabrechnung wird in der Regel eine Sonderzahlung zu Vertragsbeginn fällig. In einer festgelegten Leasingzeit werden bis zum Vertragsende monatlich gleichbleibende Leasingraten gezahlt. Natürlich besteht auch die Möglichkeit zum Leasing ohne Anzahlung. Bei Vertragsende wird dann der Restwert oder auch Rückkaufswert kalkuliert und mit dem tatsächlichen Wert des Fahrzeuges verrechnet. Oft wurde im Vertrag eine Gesamtkilometerleistung für den Zeitraum festgelegt. Diese darf unter- aber auch überschritten werden und die Differenz fließt mit in die Kalkulation ein. Der Käufer sollte auf einen realistischen Restwert achten, um sich vor bösen Überraschungen zu schützen.

Beim Kilometerabrechnungsmodell für einen Opel Adam werden die monatlichen Leasingraten auf Grundlage einer festgelegten Gesamtkilometerleistung kalkuliert. Im Allgemeinen ist eine Laufzeit von 3 Jahren und als Gesamtkilometerzahl 30.000 Kilometer üblich. Wenn diese vereinbarte Kilometerzahl überschritten wird, zahlt der Kunde einen Mehrkilometersatz. Oft wird eine zusätzliche Kulanz-Kilometerleistung gewährt. Diese Regelung unterscheidet sich sehr von der sogenannten Freigrenze. Bei einer festgelegten Freigrenze werden darüber hinausgehende gefahrene Kilometer teuer. Ein Restwertrisiko trägt der Leasingnehmer bei diesem Vertragsmodell mit einem Online-Autohaus nicht.

Der Kunde hat noch die Möglichkeit durch eine Adam Finanzierung oder einer Adam Barzahlung. Beim Barkauf kann der Kunde mit einem besseren Rabatt rechnen. Bei allen Finanzierungsmöglichkeiten kann der Käufer zwischen verschiedenen Ausstattungen wählen. Beim Adam Jam wäre dies eine Klimaanlage, Tempomat, Bordcomputer, Lederlenkrad, Aluräder und ein CD-Radio zur Serienausstattung. Der Adam Glam ist die Luxusausführung mit Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht und einem Panorama-Glasdach. Beim Adam Slam gibt es eine sportliche Ausstattung mit stark getönter Wärmeschutzverglasung, teilweise Leder, große Aluräder, LED-Rückleuchten und ein Sportfahrwerk. Für alle gibt es verschiedene Farbvariationen zur Auswahl. Insgesamt gibt es viele verschiedene Opel Adam Angebote.

 
Sie sind hier: Startseite > Opel Adam Leasing
nach oben