Nissan Qashqai Ausstattung: Hier konfigurieren

Nissan Qashqai 2014

Seit Februar 2014 ist die zweite Generation des Erfolgsmodells von Nissan neu am Markt. Schon die erste Modellgeneration eroberte seit 2007 die Herzen der Käufer. Zwar nicht im Sturm, aber stetig und ruhig. Das aber umso nachhaltiger, denn der Crossover der Japaner brachte es bis zum zeitweise bestverkauftem SUV in Europa. Eine Erfolgswelle, die auch bis zum Modellwechsel nicht verebbte und auf der auch das neue Modell weiter surfen möchte. Vorweg gesagt, die Chancen dafür stehen hervorragend.

Die aktuelle Version bietet mit einer etwas aggressiv gezeichneten Karosserieform die notwendigen Attribute, um wieder Aufsehen zu erregen. Von der Grundkonzeption her hat Nissan aber nichts Wesentliches an seinem Erfolgswagen verändert, die praktischen und positiven Eigenschaften bleiben erhalten. Auch die Nissan Qashqai Ausstattung erfüllt wieder alle Erwartungen der Kunden. Schon um EUR 19.940,- Listenpreis steht der günstigste Qashqai bei den Händlern. Dabei handelt es sich um die Ausstattungslinie Visia mit dem derzeit einzig erhältlichen Benziner, einem 1,2 L 16V- Vierzylindermotor mit 115 PS und 190 Nm Drehmoment, der für den täglichen Einsatz mehr als ausreichend und sparsam ist. Mit an Bord sind hier schon elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, UV-Licht absorbierende Verglasung, Tagfahrlicht, ein Sicherheitspaket mit voller Airbag Bestückung, diverse Ablagefächer, ein höhenverstellbares Lenkrad und Fahrersitz, Mittelarmlehne, asymmetrisch umlegbare Rücksitzbank und eine manuelle Klimaanlage. Auch ein Bordcomputer, eine aktive Fahrkomfortregelung und aktive Spurkontrolle, Berganfahr-Assistent, eine Lenkradfernbedienung für das Radio-CD Audiosystem, Geschwindigkeitsbegrenzer, ein Start/Stopp-System und eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sind weitere Highlights der Grundausstattung. Im Grunde genommen sind hier schon alle notwendigen Sachen vorhanden, aber natürlich bieten die Japaner bei ihrem SUV noch wesentlich mehr an. So hat Nissan bei dem nächst höheren Qashqai Acenta neben dem derzeit stärksten Motor, einem 1,6 L Turbodiesel mit 130 PS, noch weitere Goodies für die Kunden auf Lager. So gibt es auch noch serienmäßige Leichtmetall Felgen, Klimaautomatik und Komfortsitze mit Lordosenstütze, ein Fahrerassistenz-Paket mit Verkehrszeichen Erkennung, Einparkhilfe für vorne und hinten und ein besseres Audiosystem. Auch der "All-Mode" genannte Vierradantrieb ist ab diesem Level erhältlich.

In der Preisspanne von EUR 27.450,- bis zu, für das Gebotene, immer noch günstige EUR 33.450,- sind dann die Tekna Ausstattungen zu haben. Bei dieser Top Linie fallen neben einer optisch eleganteren Ausführung der Ausstattung und 225/45/R19 Rädern auf 19"-Leichtmetallfelgen, vor allem das bordeigenen Navigationssystem und der optionale NISSAN Safety Shield für 360° Sicherheit auf. Letzterer besteht aus einem Totwinkel-Warner, Müdigkeitserkennung, Bewegungserkennung und einem intelligenten Einpark-Assistenten. Die dafür aufgerufenen EUR 650,- kann man im Hinblick auf den erzielten Sicherheitsgewinn als mehr als günstig bezeichnen.

In seiner Klasse stellt der Nissan Qashqai eigentlich ein ausstattungsmäßig und finanziell unschlagbares Angebot dar, günstiger kommt nur der konzerninterne Konkurrent, der Dacia Duster. Damit ist ein weiterer Erfolg für den Qashqai schon vorprogrammiert. Zu den weiteren Autos, die zu den Alternativen zählen sind der Ford Kuga, der VW Tiguan und der Mazda CX-5. Wer ein neues Auto kaufen will, der wird bei meinauto.de fündig – dort gibt es attraktive Rabatte auf den Listenpreis.

 
Sie sind hier: Startseite > Nissan Qashqai Ausstattung
nach oben