Leasingrückläufer: Was ist das und welche Alternativen gibt es?

Autoleasing ist eine Möglichkeit der Autofinanzierung, die besonders häufig von Unternehmen verwendet wird. Besonders Firmen, die über eine große Außendienstmannschaft verfügen, benötigen eine sehr große Anzahl an Fahrzeugen, die meistens gemietet werden. Natürlich steht diese Möglichkeit auch Privatkunden zur Verfügung. Oft wird eine Anzahlung geleistet und nach Ende der Leasingzeit geht das Auto zurück an den Leasingdienstleister. Dieser will den Leasingrückläufer so schnell als möglich weiterverkaufen. Für Kunden ergeben sich da oftmals gut Schnäppchen.

Wie oben schon erwähnt, handelt es sich bei den Leasingrückläufern meistens um Fahrzeuge von Mitarbeitern und Geschäftsleuten, die viel unterwegs waren. Der Kilometerstand ist also für ein Fahrzeug von drei Jahren in vielen Fällen sehr hoch. Darauf muss auf jeden Fall beachtet werden und bei der Preisverhandlung ist das ein wichtiges Argument. Auf der anderen Seite sind solche Fahrzeuge scheckheftgepflegt und meistens in einem sehr guten Zustand. Die Mietdauer eines solchen Fahrzeuges ist ein der Regel drei Jahre, das heißt, dass es vor dem Verkauf zum TÜV muss. Der Kunde bekommt also ein Fahrzeug, das technisch einwandfrei ist. Natürlich haben auch Neuwagen ihre Vorteile. Bei einem Neuwagen kann sich der Kunde genau das Auto aussuchen, das seinen Vorstellungen entspricht, sie haben also bei der Auswahl der Farbe und der Ausstattung freie Wahl. Das Fahrzeug entspricht genau den Abgasnormen und Sie haben drei Jahre lang TÜV. Neuwagenhersteller geben einige Jahre Garantie auf das Fahrzeug. Ein Leasingfahrzeug ist zwar günstiger, aber ein Neuwagen ist ein Rundumsorglos-Paket. Wer sich für die Option Neuwagen entscheidet, der sollte sein Fahrzeug im Internet suchen. Hier hat er sehr viele Angebote im direkten Vergleich und bekommt aufgrund der starken Konkurrenz gute Rabatte auf den Listenpreis. Der Kunde kann bequem zu Hause sitzen und sich seinen Traumwagen suchen und in aller Ruhe zusammenstellen. Im Konfigurator von MeinAuto.de kann man sich mit dem Leasingrechner einfach die Raten anzeigen lassen und vergleichen.

Ein Leasingrückläufer ist für Käufer, die ein gebrauchtes Schnäppchen suchen, eine gute Möglichkeit. Es gibt aber auch sehr gute Möglichkeiten, einen Neuwagen zu leasen oder zu kaufen. Oft günstiger als ein Neuwagen ist der Jahreswagen. Neuwagen mit Tageszulassungen sind auch eine preiswertere Alternative. Wer die nötige Geduld aufbringt, der findet sicherlich einen Neuwagen mit einem ganz besonders großen Rabatt auf den Listenpreis.

Dabei stehen Ihnen nicht nur die Marken VW, Opel, Skoda, Seat oder Ford zu Verfügung, sondern auch Mazda, Hyundai, Kia, Mercedes-Benz, Land Rover Audi oder BMW. Wählen Sie einfach eine Marke und profitieren Sie von den günstigen Angeboten - auch wenn es sich hier nicht um Leasingrückläufer einer Marke handelt, sondern um deutsche Neuwagen. Der Vergleich lohnt sich! Haben Sie die Endpreise verglichen, können Sie sich im Konfigurator auch Informationen zu den Motoren besorgen. Darunter zum Beispiel die Leistung in kw / PS sowie der Kraftstoffverbrauch in Liter auf 100 km. Darüber hinaus stehen Ihnen vor dem Kauf oder dem Leasing Daten rund um die Ausstattung zur Verfügung.

 
Sie sind hier: Startseite > Leasingrückläufer
nach oben