​Hyundai Tucson Leasing: Flexibilität und Spielraum beim Leasing

Der Automobilhersteller Hyundai stammt aus Südkorea und gehört zur Kia Group. Hyundai ist inzwischen zum fünftgrößten Hersteller weltweit aufgestiegen. Zuerst produzierte der südkoreanische Hersteller hauptsächlich Kleinwagen für den deutschen Markt und nach erfolgreicher Einführung der Modelle ging Hyundai neue Wege. Der größte Teil der Fahrzeuge wird in Europa produziert.

Der Hyundai Tucson

Wer einen Hyundai Tucson kaufen will, bekommt diesen aus dem modernsten Werk in Tschechien. Der Hyundai Tucson ist das neue Aushängeschild der Südkoreaner, denn der neu gestaltete SUV steht gleichzeitig für das neue Image der Südkoreaner. Er wird er in den Varianten Classic, Style, Trend und Premium angeboten, obgleich schon die Ausstattung des Basismodells beachtlich ist. Der kompakte, gut ausgestattete Wagen ist ideal für Leute, die viele Kilometer auf den Straßen verbringen. Attraktive Alternativen zu dem Hyundai Tucson sind der Skoda Yeti und der VW Tiguan.

Warum Leasing statt Kauf?

Ein Autoleasing ohne Anzahlung hat für den Kunden zahlreiche Vorteile, wenn zum Beispiel das Budget für einen Neuwagen nicht ausreicht. Darum interessieren sich viele Kunden für ein Hyundai Tucson Neuwagen Leasing und ein Leasing ohne Anzahlung ist ein attraktives Angebot für einen Kunden, der sich keinen Neuwagen kaufen möchte. Hinter dem Wort Leasing verbirgt sich eine langfristige Verleihung eines Neuwagens an einen Kunden, wobei der Kunde nicht für die Instandhaltung verantwortlich ist.

Leasing wird als Finanzierung immer beliebter

Der Kunde bekommt bei einem Hyundai Tucson Leasing einen neuen Wagen zum Fahren, ohne den kompletten Kaufpreis auf den Tisch legen zu müssen. Zudem kann sich der Kunde beim Leasing auch einige gehobene Ausstattungsmerkmale gönnen und er behält einen größeren finanziellen Spielraum, als wenn er den Wagen bar zahlen würde. Selbständige und Unternehmer können die Leasingkosten komplett von der Steuer absetzen, wobei sie das Auto auch privat nutzen können. Allerdings hängen die Steuervorteile davon ab, wie gut sich der Wagen beruflich nutzen lässt. Jedoch ermöglicht das Leasing einem Betrieb finanziell liquider zu bleiben.

Restwertleasing als neuer Weg

Es gibt die Möglichkeit eines Restwertleasings, aber der Kunde sollte auf einige Details achten. Der kalkulierte Restwert des Leasingfahrzeugs sollte dem tatsächlichen Fahrzeugwert entsprechen, da der Kunde sonst den Differenzbetrag erstatten muss. Bei einem Kilometerleasing konzentriert sich der Vertrag auf die gefahrenen Kilometer, wobei ein Wert geschätzt wird. Überschreitet der Kunde diesen Wert, muss er nach Beendigung des Vertrags nachzahlen. Er bekommt aber bei einer geringeren Kilometerleistung oftmals Geld zurück.

Fazit: Leasing als attraktive Alternative

Wer gern einen Neuwagen mit gehobener Ausstattung fährt und sich sein Traum Modell im Hyundai Tucson Konfiguration bereits erstellt hat, kann neben der Finanzierung ein Leasing ohne Anzahlung abzuschließen. Statt einen Hyundai Tucson zu kaufen, kann er diesen SUV leasen und zurückgeben. So bleibt der Kunde finanziell flexibler, muss sich dafür aber genau an die Vereinbarungen des Vertrags halten. Ein Hyundai Tucson Neuwagen Leasing lohnt sich für Selbständige, Freiberufler und Betriebe jeglicher Art. Der Kunde ist auch nicht für die Wartung des Fahrzeugs zuständig, was bei einer Hyundai Tucson Finanzierung der Fall wäre. Wer trotzdem durch einen Ratenkredit finanziert, muss diesen Wagen nach dem Auslauf des Kredits weiterfahren oder ihn vermutlich für seinen Restwert verkaufen. Attraktive Alternativen zu dem Hyundai Tucson sind der i30 oder der Santa Fe wie auch der brandneue i40 Kombi.

 
Sie sind hier: Startseite > ​Hyundai Tucson Leasing
nach oben