Ford Kuga Reimport: Günstiger über das Internet kaufen

Manche Autokäufer kaufen einen neuen Ford Kuga viele Kilometer entfernt im EU-Ausland um von einer Eigenheit der Europäischen Union zu profitieren. Doch wie funktioniert ein Neuwagenimport? Das versuchen wir zu klären, außerdem geben wir Hinweise auf mögliche Risiken und geben eine Alternative zum Reimport von Fahrzeugen.

Was ist ein EU-Reimport beim Ford Kuga?

ford_kuga_2016_ausen_seiteDer Wirtschaftsraum der Europäischen Union entstand durch den Zusammenschluss mehrerer europäischer Staaten. Dazu wurden Zölle abgebaut, um den freien Handel mit Waren und Dienstleitungen zu ermöglichen. Nicht realisiert wurde jedoch die Homogenisierung der Steuern. Tatsächlich klaffen die Steuern zwischen den einzelnen Mitgliedsstaaten zum Teil weit auseinander. Genau diesen Unterschied versuchen Autokäufer und Importeure beim Autoimport eines Kugas zu nutzen.

Ein Neuwagen wird nicht nur in Deutschland angeboten, sondern auch in allen EU-Mitgliedsstaaten. Bei der Preiskalkulation wird darauf geachtet, EU weit einheitliche Verkaufspreise zu erzielen. Da die einzelnen Mitgliedsstaaten unterschiedliche Steuersätze haben, müssen die Automobilhersteller unterschiedliche Nettopreise ansetzen. Nur so lassen sich homogene Ladenpreise gestalten. Wenn also in einem Nachbarland der Steuersatz für Pkw höher ist, muss der Nettopreis niedriger sein, da der Wagen ansonsten zu teuer wird.

Hier bietet sich die Möglichkeit an, mit einem Autoimport aus dem EU-Ausland Geld zu sparen. Wer zum Beispiel einen Kuga als Reimport kaufen möchte, braucht nur die Nettopreise des Modells in den Mitgliedsstaaten miteinander vergleichen. Die Differenz der zuzahlenden Steuern verbucht der Autokäufer als Ersparnis.

Folgende Kuga Modelle können wir Ihnen mit Rabatt anbieten:

Risiken beim Autoimport aus dem EU-Ausland

Der Import eines Fahrzeugs aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat ist jedoch nicht ohne Risiken und Mühen:

  • Wenn man sich nicht selber die Mühe macht einen Händler im Ausland aufzusuchen, dann Bestellt man meisten über einen Importeur. Eine persönliche Beratung oder eine Probefahrt ist so nicht möglich.
  • Nimmt man nicht die Arbeit eines teuren Importeurs in Anspruch, so muss man alle Einfuhrbestimmungen einhalten und die Einfuhrsteuer bezahlen.
  • Um das Fahrzeug in Deutschland zugelassen zu bekommen müssen die deutschen TÜV Voraussetzungen eingehalten werden. Bei importierten Vehikeln können aber daher kostspielige Umbauten am Fahrzeug erforderlich sein ohne die eine Zulassung nicht möglich ist.
  • Autos, die nicht aus Österreich kommen, haben den Boardcomputer, die Beschriftungselemente und die Bedienungsanleitungen meisten in den jeweiligen Ladessprachen.
  • Kommt es zu du einem Schaden am Kuga innerhalb der Garantie- oder Gewährleistungszeit, dann müssen Sie sich mit Ihrem Händler im Ausland in Verbindung setzten. Bedenken Sie mögliche Sprachprobleme und die Entfernung für Begutachtungen und Reparaturen.

Alternative: Neuwagenvermittlung im Internet

Neuwagen sind nicht billig, wegen der Probleme und Risiken auch nicht aus dem EU-Ausland. Dennoch können Sie beim Autokauf Geld sparen. Anstatt sich auf das Angebot beim Autohändler um die Ecke zu verlassen, beauftragen Sie einfach den Autovermittler MeinAuto.de mit der Suche nach dem günstigsten Preis für Ihren neuen Ford Kuga. Unser Konfiguration und der Service ist für Sie kostenlos. Wir bieten neben der klassischen Barzahlung beim Ford Händler auch eine günstige Finanzierung und Autoleasing an.

Ford Kuga - ein Auto für die Welt

Der neue Ford Kuga ist ein fünftüriger SUV. Erhältlich ist der Fünftürer in den Ausstattungsvarianten Trend und Titanium. Das Modell wird mit effizienten Diesel- und Benzinmotoren ausgestattet und verfügt über viele neuen Assistenz- und Sicherheitssysteme. Weitere Informationen, Bilder und Videos finden Sie auf der Modellseite des Kugas.

 
Sie sind hier: Startseite > Ford Kuga Reimport
nach oben