Ford Focus EcoBoost: Sparsame Benziner

Der amerikanische Autobauer Ford hat mit dem Focus seit der Markteinführung 1998 einen Verkaufsschlager in der Kompaktklasse. Besonders beliebt ist der Ford Focus als 5-Türer oder als Turnier und bereits 2000 und 2001 war er das weltweit am meisten verkaufte Auto. Dabei fand die Markteinführung erst 2000 in den USA und 2002 in Australien. Seitdem hat Ford in geregelten Abständen eine großzügige Modellpflege betrieben, um den Focus immer auf den technisch und optisch neusten Stand zu halten. Im Frühjahr 2012 brachte Ford seinen Focus erstmals mit einem völlig neu entwickelten 1,0-Liter-Dreizylindermotor auf den Markt und nannte diese neue Motorenfamilie EcoBoost. Diese Motoren werden serienmäßig mit einem Start-Stopp-System angeboten und die Reichweite des Ford Focus EcoBoost liegt bei über 1000 Kilometer, wobei der Tankinhalt nur 50 Liter beträgt. Auch weißt der EcoBooster mit 120 g/km einen niedrigen CO2-Ausstoß auf.

Mit dem 1.0 EcoBoost wird Ford dem Trend gerecht, kleinere Motoren mit einem Turboauflader zu bauen, deren Leistung höher liegt und die gleichzeitig sehr sparsam im Verbrauch sind. Zuvor waren im Ford Focus entweder Motoren mit einem Hubraum von 1,4 oder 1,6 Liter verbaut. Doch in Verbindung mit einem Turboauflader werden diese großen Motoren nicht mehr gebraucht, um eine gleichwertige oder höhere Leistung zu erzeugen. Deshalb wurde der Focus EcoBoost von Ford dreimal nacheinander zum Motor des Jahres gewählt, was als hohe Auszeichnung in der Automobilbranche gilt. Bei dieser Technik finden sich die wertvollsten Eigenschaften der Diesel- und Benzinmotoren. So verbraucht der EcoBoost als Benziner zwischen 4,6 Liter auf 100 Kilometer (kombiniert), weil ein kleiner Dreizylinder-Motor genutzt wird. Trotzdem kommt die kleinere Maschine auf 125 PS (Kraftstoffverbrauch: 4,8 Liter auf 100 km, 110g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A) und fährt 193 Stundenkilometer in der Spitze. Der Preis liegt beim Basismodell bei rund 17.600 Euro. Das erste, was einem im Ford auffällt, ist der geräumige Platz für alle Fahrgäste, denn der Innenraum wurde optimal genutzt. Neben den komfortablen Sitzen gibt es zahlreiche Ablageflächen und zwischen den Sitzen gibt es Getränkehalter für die Rückbank. Die Technik im Focus ist sehr ausgereift und die zahlreichen Schalter bietet dem Fahrer die Möglichkeit, alles genau auf seine Wünsche einzustellen. Gegen einen Aufpreis gibt es verschiedene Fahrhelfer. Es gibt einen Spur-Halte-Assistenten wie auch eine Kamera, die dem Fahrer die letzten Verkehrsschilder anzeigt. Der Focus EcoBoost fährt sich spritzig und agil, wobei das Fahrwerk sehr bequem ist und auch lange Fahrten angenehm macht. Das günstigste Modell mit dieser Technik zeigt sich mit 101 PS (Kraftstoffverbrauch: 4,8 Liter auf 100 km, 109 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A) und ist für 17.660 Euro zu haben, während die etwas größeren Motoren mit 125 PS (Kraftstoffverbrauch: 4,8 Liter auf 100 km, 110 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A) ab 20.560 Euro zu haben ist. Allerdings ist dieses mit Modell mit der Ausstattung Trend verbunden. Weitere Daten, Preise und Rabatte finden Sie im Focus Konfigurator.

Der Focus 1.0 Ecoboost ist als Benziner ein spritziges, gut zu fahrendes und bequemes Auto, was auch für Langstrecken gilt. Der Focus hat aber noch andere Modell zu bieten wie die Diesel-Motoren und sogar einen Elektromotor. Jeder Kunde findet den passenden Focus.

Focus kaufen

Sind Sie interessiert an dieser Technik, so besteht die Möglichkeit über MeinAuto.de dieses Auto zu kaufen. Dazu müssen Sie einfach nur den Focus Konfigurator starten und das Traumauto zusammenstellen. Anschließend kontaktieren Sie uns über ein Formular und wir suchen das passende Angebot für Sie. Entscheiden Sie sich zum Kauf, vermitteln wir als MeinAuto.de Sie zu einem offiziellen deutschen Händler. Dort unterschreiben Sie auch den Kaufvertrag.

 
Sie sind hier: Startseite > Ford Focus EcoBoost
nach oben