Ford Focus Business: Attraktive Ausstattung

Als der Ford Focus 1998 in Produktion ging und als Nachfolger des Escort in den Ring stieg, begann die Geschichte eines außergewöhnlich erfolgreichen Konzeptes.

Ein Wagen der Kompaktklasse, der mit lediglich drei verschiedenen Benzinmotoren und zwei Dieselaggregaten an den Start ging, überzeugte mit serienmäßigen vier Airbags, ABS und vorderen Fensterhebern und wartete mit einem Design auf, das man von einer höheren Gewichtsklasse erwartet hätte. Was sich Jack Telnack bei der Exterieurgestaltung dachte, erfahren Sie hier.

Folgende Ford Focus Modelle können Sie über uns unverbindlich konfigurieren und als Neuwagen kaufen:

Große Entwicklungen beim Ford Focus

Jack Telnack, der sich dem Äußeren des Fahrzeugs widmete, setzte im Ford Focus konsequent das "New Edge Design" um. Eine Gestaltung, der Geometrie entlehnt, die durch sachliche Linienführung und Kantenoptik den Gesamteindruck des Wagens prägt, fand als durchgängig und damit überzeugend umgesetztes Stilelement ihren Niederschlag in der Ausarbeitung von Scheinwerfern, Heckleuchten, Kühlergrill, Kotflügel und Cockpit. Hier hat Ford die Mittelklasse vom Ruf des Biederen befreit und richtungsweisend in die Zukunft geblickt. Denn heute behauptet sich die sogenannte Mittelklasse von Ford in Technik und Design gegen die Konkurrenz aus den gehobeneren Klassen anderer Fabrikate. Der Erfolg spricht für sich: 2000 und 2001 stellte Ford mit dem Ford Focus das weltweit meistverkaufte Fahrzeug. Nachdem 2004 die zweite Generation und 2011 dritte Generation auf den Markt kam, konnte sich Ford sich 2012 und 2013 als Hersteller des weltweit meistverkauften Fahrzeugs mit jeweils mehr als 1 Mio. verkauften Exemplaren hervortun. Das Konzept des Erfolges: gehobenes, vor allem intelligentes Design und anspruchsvolle Technik. Eine Entwicklung, die im Ford Focus Business ihren Fortgang findet.

Ford Focus - außen kompakt, innen komfortabel

Kompakt nur vom Ausmaß, denn Ausstattung, Technologie und nicht zuletzt der Preis sprechen deutlich für sich: der Ford Focus setzt für einen Preis von 15.490 Euro konsequent die Erfahrungen und Innovationen seiner Vorgänger um - das Modell, das auch in der Version Turnier und Titanium zu haben ist, setzt Maßstäbe. So wartet der Ford Focus Business mit 16"-Stahlrädern mit Radzierblenden im 2x7-Speichen-Design als Blickfang auf. Beheizbare Außenspiegel und vordere Fensterheber sorgen für Bequemlichkeit, während der Fahrersitz mit einstellbarer Lendenwirbelstütze und die in Höhe und Reichweite einstellbare Lenksäule ein Wohl für die Gesundheit des Rückens ist. Natürlich wird auch die Fahrsicherheit ganz groß geschrieben: IPS Intelligent Protection System mit Front- und Seitenairbag für Fahrer und Beifahrer, Reifendruckkontrollsystem (TPMS), Geschwindigkeitsregelanlage und Nebelscheinwerfer komplettieren das Sicherheitsangebot. Wenn die Zeit drängt können Fehler passieren - auch beim Tanken: so lässt "Ford Easy Fuel" nur die richtige Zapfpistole zu. Das MyKey Schlüsselsystem dient der Voreinstellung der Höchstgeschwindigkeit und der Radiolautstärke. Für Luxus ist durch Leselampen vorn und hinten, Mittelkonsole mit Becherhaltern, Ablagefächern, Armauflage, Kartentaschen an den Vordersitzrückenlehnen und ein Navigationssystem inklusive Ford SYNC mit Notruf-Assistent und 8" Touchscreen-Monitor gesorgt. Das Gesamtbild runden ein Park-Pilot-System hinten und die Zentralverriegelung mit Fernbedienung, inklusive zweier klappbarer Schlüssel ab.

Viel ist nicht mehr zu sagen. Die Ford Business Serie geht mit einem Rüstzeug an den Markt - auch im Turnier und im Titanium umgesetzt - das manches Fahrzeug der Oberklasse uninteressant erscheinen lässt. Größe ist nicht alles: Ford Focus.

 
Sie sind hier: Startseite > Ford Focus Business
nach oben