​Audi Q7 Leasing: Das deutsche Luxus-SUV mieten

Dass Automobile von Audi auch abseits befestigter Straßen bestens zurechtkommen, ist weithin geklärt. Da aber SUV gut aussehen, hat sich Audi dem Trend angeschlossen und mit dem Q7 auf der IAA in Frankfurt 2005 seinen ersten Vertreter dieser Klasse vorgestellt. Die erste Generation des Q7 wurde von 2005 bis 2015 produziert. Im Januar 2015 wurde der Nachfolger der 1. Genration des Audi Q7 präsentiert. Während die 1. Generation noch bis zu 2.700 kg auf die Waage brachte, fällt der neue Q7 mit maximal 2.140 kg Eigengewicht vergleichsweise leicht aus.

Spaß durch ein Audi Q7 Leasing

Spürbar ist das geringere Gewicht vor allem beim Fahrverhalten, das im neuen Audi Q7 noch mehr Spaß bereitet. Spaß macht auch die serienmäßige Ausstattung des Audi Q7. Richtig interessant wird es mit den vielen Sonderpaketen, die für den Q7 verfügbar sind. Die Extras gibt es für die Bereiche Styling, Komfort, Fahrleistung und Sicherheit. Natürlich haben es sich unsere Tester nicht nehmen lassen, das edle Q7 SUV zu testen. Wer einen Q7 der 2. Generation fahren möchte, kann entweder einen Neuwagen kaufen oder eines der Audi Q7 Leasing Angebote wählen.

Was macht ein Q7 Leasing so interessant?

Fahren mit dem neuen Q7 macht Spaß. Dank der umfangreichen Ausstattungspakete kann der Q7 ganz auf die persönlichen Bedürfnisse über den Audi Konfigurator konfiguriert werden. Auch für die Finanzierung ist gesorgt. Ein Audi Q7 Leasing ohne Anzahlung macht den Q7 auch als Firmenfahrzeug interessant. Um aus dem großen Angebot von Leasingverträgen das Angebot mit den besten Konditionen zu finden hilft ein Leasingrechner aus dem Internet. Leasingrechner sind einfach zu bedienen. Dazu wird Automarke und Modell ausgewählt. Die Höhe der Audi Q7 Leasingrate hängt davon ab, in welcher Ausstattungsvariante der Q7 bestellt wird. Die Möglichkeit, seinen neuen Q7 individuell gestalten zu können, ist einer der Vorteile des Leasing.

Was ist ein Autoleasing?

Leasing ist eine gängige Form der Finanzierung für Neuwagen. Gut 60 % aller Leasingverträge in Deutschland entfallen auf Fahrzeuge. Der Leasingvertrag bringt für Leasingnehmer und -geber gleichermaßen Vorteile. Der Leasingnehmer bestimmt Modell und Ausstattung des Fahrzeuges. Auf der Basis des Fahrzeugpreises werden Leasingrate und Laufzeit berechnet. Die Leasingrate wird vom Leasingnehmer bezahlt und beinhaltet die Kosten für die Finanzierung per Leasing, für den Konsum des Fahrzeuges während der Leasingzeit sowie einen Aufschlag für die Verwaltungsgebühren und den Gewinn des Leasinggebers. Nach Ende der Leasingzeit kann der Leasingnehmer das Fahrzeug durch Bezahlen des Restwerts kaufen oder er gibt es an den Leasinggeber zurück.

Fazit zum Leasing eines Audis

Mit Leasing lassen sich auch Luxus-SUVs einfach finanzieren. Die Höhe der Leasingrate lässt sich durch Variieren der Leasingdauer anpassen. So bleibt neben dem Fahrspaß auch noch genügend Geld für andere Vorhaben. Ist die Leasingzeit abgelaufen, kann der Leasingnehmer entscheiden, ob er das Fahrzeug behalten oder zu einem anderen Modell wechseln möchte. Als interessante Alternative zum Q7 bieten sich zum Beispiel die kleineren Schwesternmodelle Audi Q5 und Audi Q3 aus der großen Audi SUV-Familie an. Eine andere Form ist die Finanzierung bei einer Bank. Wie immer bei einer Finanzierung, wird der Kreditnehmer auch bei einer Audi Q7 Finanzierung nach der Zahlung der letzten Rate der Eigentümer des Fahrzeuges.

 
Sie sind hier: Startseite > ​Audi Q7 Leasing
nach oben