Audi A3 Leasing: Günstige Raten sichern

Der Autohersteller Audi stellt den A3 seit 1996 her. Bislang gibt es von den Fahrzeugen drei Generationen. Die erste Generation, der Audi A3 BL, ging zwischen 1996 und 2003 vom Band. In den Jahren 2003 bis 2013 wurde der Audi A38P hergestellt, der auf der Plattform des Golf V basierte. Die neueste Variante nennt sich Audi A3 8V. Mit diesem Fahrzeuge führte der Autohersteller auch gleichzeitig die neue Plattform MQB ein. Von dieser Produktlinie gibt es seit dem August 2013 eine Stufenhecklimousine und seit 2014 auch ein Cabrio.

Ein neuer Audi A3 reißt ein großes Loch in die Haushaltskasse, denn das Fahrzeug kostet zwischen 22.200 in der Grundausstattung und das Cabriolet schlägt mit Satte 30 800 Euro zu buche. Nur selten hat der Autoliebhaber die benötigte Summe griffbereit auf dem Konto liegen. Er muss also über eine vernünftige Finanzierung nachdenken. Eine Möglichkeit ist das Audi A3 Leasing. Dabei kauft der Kunde das Auto nicht, sondern er mietet es für einen bestimmten Zeitraum (in der Regel drei Jahre). Die Angebote sind von Autohändler zu Autohändler ein wenig unterschiedlich, aber im Prinzip läuft das Leasing immer gleich ab. Der Kunde stellt sich sein Auto mit dem Konfigurator zusammen. Meistens ist eine Einmalzahlung und dann eine monatliche Leasingrate fällig. In der Rate sind auch die benötigten Versicherungen und der Kundendienst oft schon enthalten. Da es sich um einen Neuwagen handelt, fallen in den ersten drei Jahren nur wenige Reparaturen an, auch ein TÜV ist während dieser Zeit nicht nötig. Nach den drei Jahren gibt es Kunde das Fahrzeug zurück und wenn er will, kann er ein neues leasen. Ohne viel Aufwand bekommt fährt der Autoliebhaber immer ein neues Fahrzeug. Dieser Service hat natürlich seinen Preis und es gibt durchaus günstigere Möglichkeiten, ein neues Auto zu finanzieren. Ein Kauf mit Barzahlung hat den Vorteil, dass der Kunde einen Preisnachlass bekommt, der durchaus ins Gewicht fällt. Wenn er das Geld nicht angespart hat, kann er versuchen einen günstigen Kredit von der Bank zu bekommen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind sehr umfangreich. Wer nicht so hohe Raten zahlen möchte, der entscheidet sich für einen sogenannten Ballonkredit, bei der eine sehr hohe Schlussrate fällig wird. Wenn er die Schlussrate nicht bezahlen kann oder will kann er immer noch das Fahrzeug verkaufen und damit die letzte Rate bezahlen. Die Autohäuser bieten oft selber sehr günstige Finanzierungen an. Auch diese Optionen sollte der Kunde gründlich prüfen und gegen die anderen beiden Finanzierungsmöglichkeiten abwägen. Auch wenn die Angebote des Autohändlers auf den ersten Blick sehr großzügig erscheinen, kann es sein, dass ein Kredit durch die Hausbank günstiger ist.

Ein Autoleasing ist normalerweise eine eher teure Finanzierung. Der Service, das sich der Kunde nicht um den Kundendienst und die Versicherungen kümmern muss, kostet natürlich auch Geld. Eine günstigere Lösung besteht darin, dass Auto durch eine Bank finanzieren zu lassen. Wer gerne ein neues Automodell fährt, der kann es nach zwei oder drei Jahren verkaufen und durch ein neues Auto ersetzen.

 
Sie sind hier: Startseite > Audi A3 Leasing
nach oben