Audi A3 Jahreswagen oder doch einen Neuwagen?

Der A3 des Ingolstädter Autobauers Audi gibt es mittlerweile in der 3. Generation. Die erste Generation, der Audi A3 8L wurde von 1996 bis 2003 produziert. Die zweite Generation war der Audi A3 8P, den Audi von 2003 bis 2013 produzierte. Während das Vorgängermodell auf der Plattform des Golf IV beruhte, baute diese Fahrzeug auf die Plattform des Golf V auf. Der Audi A3 8V, der auf der neuen MQB-Plattform basiert, wird seit 2012 hergestellt. Ab August 2012 bot Audi zunächst eine dreitürige Variante an, ab dem 15. Februar 2013 kam die fünftürige Variante hinzu. Seit dem Frühjahr 2014 kann das Cabrio erstanden werden.

Der A3 kostet in der Grundausstattung 22 200 Euro. Der Audi A3 Sportback beginnt bei 23 100 Euro, der Preis kann aber je nach Ausstattungsvariante bis zu 37 900 Euro und mehr betragen. Bei diesen Preisen fragt sich so mancher Interessent, ob es nicht günstiger ist, einen Audi A3 Jahreswagen zu kaufen. Zwar ist ein Jahreswagen deutlich günstiger als ein neues Fahrzeug, doch hat der Kauf eines Jahreswagens für den Käufer auch einige Nachteile. Ein Auto, das frisch aus der Fabrik kommt, ist genau auf dem Kunden zugeschnitten. Im Konfigurator von Audi hat der Kunde die Möglichkeit, sich sein Auto zusammenzustellen. Ein Gebrauchtwagenkauf ist immer ein Kompromiss. Ein neues Auto hat genau die Ausstattung, die sich der Kunde vorstellt. Ein weiterer Vorteil ist die volle Gewährleistung des Neuwagens. Die Gewährleistung beträgt normalerweise zwei Jahre, die sich natürlich bei einem gebrauchten Fahrzeug dementsprechend verringert. Wenn nach einem Jahr ein Schaden am Fahrzeug auftritt, dann muss der Autofahrer selber in die Tasche greifen. Jeder, der schon einmal bei einer Werkstatt war, der weiß, dass das durchaus einige hundert, wenn nicht gar tausend Euro sein können. Ein Neuwagen hat keinen Verschleiß, der Käufer braucht sich also keine Sorgen machen, dass er ein paar Tage nach dem Kauf eine Beule oder einen anderen Schaden entdeckt und einen Tachostand von wenigen Kilometern. Bei einem neuen Fahrzeug bekommt der Käufer nicht selten einen hohen Rabatt, so dass der preisliche Unterschied zu einem Neufahrzeug nicht mehr so hoch ist.

Ein neues Auto hat also für den Käufer viele Vorteile, der geringere Preis nur teilweise ausgleichen kann. Kunden, die gerne einen Neuwagen kaufen, aber trotzdem Geld sparen wollen, haben noch andere Möglichkeiten. Viele Händler bieten einen Vorführwagen zu einem deutlich reduzierten Preis an. Dieses Fahrzeug war bislang noch nicht auf einen Besitzer zugelassen. Genau wie bei einem neuen Auto ist der Käufer der erste Besitzer des Fahrzeuges. Beim Kauf eines solchen Fahrzeugs muss sich der Käufer genau nach dem Alter des Fahrzeugs erkundigen. Einen höheren Rabatt bekommt der Käufer bei einem Fahrzeug mit Tageszulassung. Dieses Auto lässt der Händler einen Tag zu, so dass er es hinterher mit einem höheren Rabatt verkaufen kann. Obwohl es sich bei diesen Fahrzeugen im Prinzip um neue Autos handelt, hat der Kunde doch keine Möglichkeit, sich das Fahrzeug individuell zusammen zu stellen.

 
Sie sind hier: Startseite > Audi A3 Jahreswagen
nach oben