Hyundai i10

Hyundai i10
Hyundai i10

Hersteller überarbeitet Modell

Aktuell überarbeitet der Hersteller das Modell. In Kürze ist die Konfiguration des Fahrzeuges wieder möglich.

technische Details des Hyundai i10
PS (kW): min. 67 PS (49 kW)
max. 87 PS (64 kW)
Hubraum: min. 998 ccm
max. 1.248 ccm
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell, Automatik
Kraftstoffart: Benzin, Gas
Verbrauch (kombiniert): min. 4,6 l/100km
max. 6,5 l/100km
CO2-Emission: min. 104 g/km
max. 139 g/km
Effizienzklasse: min. B
max. E
Abgasnorm: Euro 6 => Feinstaub-Plakette Grün
Versicherungsklasse: min. Haftpflicht: 14, Teilkasko: 17, Vollkasko: 15
max. Haftpflicht: 14, Teilkasko: 17, Vollkasko: 15
Abmessungen des Hyundai i10
Länge: 3.665 cm
Breite: 1.660 cm
Höhe: 1.500 cm
Gepäckraumvolumen: 252 l
1.046 l
Wendekreis: ca. 9 m
Anzahl Türen: 5 Türen
Anzahl Sitze: 2 Vordersitze, 3 Rücksitze
Sicherheitsausstattung des Hyundai i10
Airbags:
  • Fahrer-Airbag
  • Beifahrer-Airbag mit Deaktivierung für Beifahrer Airbag
  • Seiten-Airbag vorne
  • Kopf-/Dach-Airbag vorne und hinten
Isofix: vorhanden
Fahrzeugtyp
Mini/Kleinwagen

mögliche Ausstattungsmerkmale

Einparkhilfe
elektr. Fensterheber
Klimaanlage
Sitzheizung

Ein Koreaner, der in Rüsselsheim entwickelt und gestaltet und in der Türkei gebaut wurde: Mit dem Hyundai i10 gelingt dem koreanischen Autobauer ein weiterer wichtiger Schritt in den europäischen Markt.

Der Hyundai i10 (ab 2017)

Für das Modelljahr 2017 rüstet Hyundai den i10 mit allerlei Technik aus. Vieles davon ist bislang nur in der Oberklasse verfügbar. So ist der Südkoreaner noch besser gegen den Klassenprimus VW up! gerüstet.

Design und Ausstattung

Äußerlich ist der Hyundai i10 jetzt am neuen markanten Kühlergrill und den runden LED-Tagfahrleuchten erkennbar. Am Heck kommen Nebelschlussleuchten zum Einsatz, die das Design der Frontpartie übernehmen. Darüber hinaus sind die Seitenschutzleisten neu angeordnet, die Aluminium-Felgen runden das Design schließend ab.

Bei der Ausstattung lässt Hyundai sich nicht Lumpen und erweitert das Portfolio um allerlei Extras. Künftig sind unter anderem eine Klimaautomatik, das beheizbare Lenkrad, eine Sitzheizung sowie das Smart-Key-System mit dabei.

Dank der Upgrades lässt sich das Smartphone mit dem Fahrzeug koppeln, sodass Funktionen wie Apple Car Play, Android Auto oder TomTom Live Service anwählbar sind.

Assistenzsysteme und Motoren

Auch diverse Assistenzsysteme sind mit dabei und unterstützen den Fahrer auf seinen Reisen. Dazu zählen beispielsweise die Multifunktionskamera in der Frontscheibe, das Frontunfall-Warnsystem oder der Spurhaltewarner.

Angetrieben wird der Wagen von der bekannten Motorenpalette, welche 67 PS und 87 PS leistet. Er verfügt über ein Fünfgang-Schaltgetriebe, oder optional über eine Viergang-Automatik.

Der Hyundai i10 (2013-2017)

Als sparsamer und gut ausgestatteter Kleinstwagen ist der Hyundai i10 ein ernstzunehmender Konkurrent anderer Modelle in seiner Klasse - wie beispielsweise dem VW up. Der Käufer kann unter verschiedenen Motorisierungen wählen: Mit einem Verbrauch von 4,6 bzw. 4,9 Litern auf 100 Kilometer ist der Hyundai zwar sehr sparsam, die Höchstgeschwindigkeit beträgt dafür aber auch nur 155 bzw. 175 km/h. Für die Stadt ist dies aber völlig ausreichend und die Straßen der City dürften wohl auch das meist befahrene Terrain des kleinen Koreaners sein. Die gute Geräuschdämmung sorgt zudem dafür, dass er äußerst leise durch die Straßen fährt. Auch preislich kann der kleine Hyundai gegenüber seinen Konkurrenten mithalten: Das Basismodell ist bereits ab einem Preis von 9.950 Euro zu haben.

Ausstattungslinien für jeden Geschmack

Vier verschiedene Ausstattungslinien bieten eine große Bandbreite an unterschiedlichen Interieurs: In der Basisversion sind die elektronisch unterstützte Servolenkung, Zentralverrieglung und Bordcomputer enthalten. Die Ausstattungslinie Classic ist mit einer Klimaanlage, einem Audiosystem und CD-Spieler bereits deutlich komfortabler. Die Version Trend wartet zusätzlich noch mit elektrischen Fensterhebern, dem höhenverstellbaren Fahrersitz und einem beheizbaren Lenkrad auf, während die Style-Variante die weitreichendste Ausstattung mit LED-Tagfahrlicht, Nebelscheinwerfern, Abbiegelicht, Leichtmetallfelgen und einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung bietet.

Innen und außen ein absoluter Hingucker

Mit 3,67 Metern Länge ist der Hyundai sogar ganze 13 Zentimeter länger als sein stärkster Konkurrent, der VW up. Der Radstand mit 2,38 Metern bietet auch vier ausgewachsenen Personen genug Platz und auch der Kofferraum ist mit einem Volumen von 252 bis 1046 Litern außerordentlich geräumig für ein Automobil der Kategorie Kleinstwagen. Die Kopf- und Kniefreiheit im Fond ist erstaunlich. Das stylische Armaturenbrett ist nur ein gelungenes Detail, das den kleinen Stadtwagen zu einem optischen Hingucker macht. Von außen überzeugt der Kleinste von Hyundai mit seinem schnittigen und charmanten Design.

Der Hyundai i10 ist nicht nur preislich gesehen eine echte Alternative zu den Konkurrenten in seiner Klasse - mit Ausstattung, Interieur und Exterieur überzeugt der Koreaner auch die stärksten Zweifler. Er sieht sich neben dem erwähnten Volkswagen zudem Seat Mii, Skoda Citigo, Peugeot 108, Toyota Aygo und Fiat 500 gegenüber..

zum Archiv aller Tests & News

Diese Modelle könnten Sie auch interessieren:

VW up!
VW up!

VW up!

Ihr Mindestrabatt heute
13,50 %
Ihr Maximalrabatt heute
26,57 %
Seat Mii
Seat Mii

Seat Mii

Ihr Mindestrabatt heute
26,75 %
Ihr Maximalrabatt heute
26,95 %

Dieses Modell gefällt mir!

Leitfaden für Neuwagen-Verbrauch und CO2-Emissionen
 
Sie sind hier: Startseite > Hyundai > i10 > i10 Neuwagen
nach oben
Mediaplex_tag