Sie sind hier: Startseite > Fiat-Jahreswagen

Wir belohnen Ihre Empfehlung

Gutschein

Sie sind begeistert von MeinAuto.de? Empfehlen Sie uns weiter! Dafür belohnen wir Sie mit einem 25 Euro-Tankgutschein. Mehr Infos...

Fiat Jahreswagen oder Neuwagen mit Tageszulassung?

Beim Autokauf kommt oftmals die Frage auf, wie sich geschickt Geld sparen lässt. Während ein normaler Gebrauchtwagen schon mehrere Jahre im Betrieb war, macht ein Jahreswagen seinem Namen alle Ehre. Im Normalfall hat sich der Fiat Jahreswagen höchstens ein Jahr in Fremdbesitz befunden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um das Modell 500, Bravo, Punto oder Sedici handelt. In vielen Köpfen ist fest verankert, dass Jahreswagen deutlich günstiger sind als Neuwagen. Doch ist das wirklich so? Bei der Kaufentscheidung gilt es einige Punkte zu beachten, die durch einen Preisvergleich über MeinAuto.de festgestellt werden können.


Wer einen Fiat Jahreswagen kauft, muss sich in technischer Hinsicht in den meisten Fällen keine Sorgen machen. Da solche Modelle nur ein Jahr gefahren wurden, treten normalerweise keine größeren Schäden auf. Allerdings sollte man sich nicht von dem niedrigen Anschaffungspreis beeindrucken lassen. Im Endeffekt ist jeder Jahreswagen ein Gebrauchtwagen, der technische und optische Mängel aufweisen kann. Sollten Schäden oder Mängel vorliegen, muss diese meist der Käufer mit teuren Reparaturen korrigieren lassen. Darüber hinaus lässt sich sagen, dass Jahreswagen im Gegensatz zum Neuwagen keine volle Neuwagen-Garantie besitzen. Deshalb sollte man sich genau überlegen, ob es nicht sinnvoll ist, etwas mehr Geld zu investieren. Ein Neuwagen wird nach dem Kauf absolut mängelfrei und ohne Laufleistung überreicht.

Fiat: Warum mehr Geld für Bravo oder Punto ausgeben?

Bei steigenden Spritpreisen spielt jeder Cent eine wichtige Rolle, doch am falschen Ende sollte man nicht sparen. Wer etwas Zeit investiert, kann Neuwagen mit lukrativen Rabatten finden - wie bei der Vermittlerbörse MeinAuto.de. Diese Neuwagen-Rabatte sind so hoch, dass es in einigen Fällen kaum einen relevanten Unterschied zum Fiat Jahreswagen gibt. Oftmals lassen sich mit Kurzzeit- oder Tageszulassungen noch größere Einsparungen erzielen. Wie ist das möglich? Während man bei einem Autohaus selbst verhandeln muss, erledigt der Vermittler diesen Job für den Kunden. Das geht wie folgt von statten: Man konfiguriert den gewünschten Neuwagen individuell und kontaktiert MeinAuto.de. Auf diese Anfrage reagiert der Vermittler und meldet sich zum gewünschten Termin bei Ihnen. Auf Wunsch übernimmt MeinAuto.de den kompletten Kaufprozess bis hin zur Unterschrift des Kaufvertrages. Am Ende des Tages treten wir als Vermittler auf und Sie kaufen das Wunschmodell beim normalen Fiat Vertragshändler.

Da es sich dabei um Bestellfahrzeuge handelt, kann es einige Wochen dauern, bis der Neuwagen zur Abholung bereit steht. Ein Fiat Jahreswagen wird zwar nach dem Kauf sofort ausgeliefert, doch hier kommt es zu den bereits genannten Nachteilen. Wer einen Jahreswagen kauft, darf das Folgende niemals vergessen: Er ist nicht der Erstbesitzer. Bei einem Fiat Neuwagen sieht das anders aus. Wir haben hier die aktuell beliebtesten Fiat Modelle für Sie rausgesucht:

nach oben